2016

Abschlussbericht des Jahres 2016

Auch unser drittes Ostereierblitzturnier am letzten Schultag kann als voller Erfolg bezeichnet werden. Von den 25 aktiven Mitgliedern beteiligten sich immerhin 11 Spielerinnen und Spieler am Turnier. Hinzu kamen mit Rachel Norman und Florian Fürstenberger zwei Gäste, die überlegen, ob sie nicht unseren Verein beitreten sollen, worüber wir uns sehr freuen würden.

Klarer Favorit für den Turniersieg war in Abwesenheit von Herrn Schlippe natürlich Herr Mallmann, der dann auch alle Spiele gewann und nur gegen Maurice Mangerich remisierte.. Um den zweiten Platz gab es in diesem Jahr  kein spannendes Rennen. Tim Renkel gewann alle seine Spiele und verlor nur gegen Herrn Mallmann. Die Plätze drei und vier belegten gemeinsam Maurice Schweigerer und Marek Reicherz. Dies kann sicherlich als kleine Überraschung gewertet werden, da Nils Berg, Maurice Mangerich und Alexander Wallerath weiter vorne erwartet wurden.

Den dritten Vereinspokal gewann Herr Schlippe. Er konnte gegen Herrn Mallmann sowohl im Schnellschach als auch im Blitz gewinnen und damit den Titelverteidiger entthronen. Damit geht eine Ära zu Ende. Nach neun Turniersiegen in Vereinsturnieren, gelang es Bernd Mallmann erstmalig nicht ein Vereinsturnier zu gewinnen. Man darf gespannt sein, ob mit dem Sieg von Axel Schlippe eine neue Ära beginnt. Den dritten Platz im Vereinspokal belegte wie im Vorjahr Alexander Wallerath.

An der dritten Vereinsmeisterschaft beteligten sich acht unser aktiven Spieler. Dieses Mal wurde daher ein Rundenturnier jeden gegen jeden gespielt.

Klarer Favorit für den Turniersieg war natürlich wieder Herr Mallmann. der ja in den beiden ersten Jahren seit Bestehen unseres Vereins alle Vereinsturniere klar gewonnen hatte. In diesem Turnier hat er aber am zweiten Turniertag einen rabenschwarzen Tag erwischt. Hintereinander verlor er gegen Tim Renkel und Alexander Wallerath. Damit war klar, dass Herr Mallmann aus dem Meisterschaftsrennen ausgeschieden war. Am Ende gewann er alle restlichen Spiele und erreichte den dritten Platz.

Um den ersten und zweiten Platz gab es ein spannendes Rennen, das am Ende Tim Renkel im direkten Duell gegen Alexander Wallerath für sich entscheiden konnte. Tim Renkel ist somit neuer Vereinsmeister!

Das dritte Weihnachtsschnellschachturnier sah achtzehn Spielerinnen und Spieler am Start und fand am letzten Schultag im Jahr 2016 statt. Unter den Teilnehmern befanden sich zehn Vereinsmitglieder und sieben Gäste. Gespielt wurde in sieben spannenden Runden und der dritte Schnellschachmeister des Vereins stand am Ende fest. Es war klar, dass Herr Schlippe und Herr Mallmann hoch favorisiert waren. In der zweiten Runde schwächelte Herr Mallmann dann aber. Gegen Lukas Iwan erreichte er mit Mühe ein Remis. Nun stand er in der direkten Auseinanderstzung mit Herrn Schlippe gehörig unter Druck. So durfte er beispielsweise das Remisangebot von Herrn Schlippe nicht annehmen und musste ein hohes Risiko nehmen. Am Ende zahlte sich dies aus und er gewann, wenn auch sehr glücklich, die Partie. Danach ließ er nichts mehr anbrennen und gewann alle weiteren Partien. Damit wurde er zum dritten Mal in Folge Schnellschachmeister des Vereins. Auf Platz zwei landete Herr Schlippe mit sechs Punkten und auf Platz drei Alexander Wallerath mit fünf Punkten Der Jahresabschluss des Vereins kann als gelungen bezeichnet werden!

Leider verlief die Saison für keine unserer drei Mannschaften richtig gut. Die erste und die dritte Mannschaft platzierten sich mit 8-10 bzw. 6-10 im hinteren Mittelfeld. Die zweite Mannschaft erreichte gar nur den letzten Platz und stieg leider ab. Zum Glück durfte das Team aber dennoch in der Liga bleiben, da es zu wenig Mannschaften gab, die aufsteigen wollten. Glück hatte auch die erste Mannschaft. Hier war es ähnlich. Kaum einer wollte aufsteigen und so durfte die erste Mannschaft in die Bezirksliga aufsteigen.

Erste Mannschaft darf, obwohl das Team nur Fünfter wurde in die Bezirksliga aufsteigen!