Berichte über die Ligen und Mannschaftswettkämpfe

Bezirksliga (Runde 7)

Das entscheidende Spiel gegen den Tabellenersten aus Bitburg glich einer emotionalen Achterbahnfahrt. Zunächst ging es ganz gut los. Tim erreichte ein Remis am vierten Brett und Lothar brachte mit einem souveränen Siege unser Team in Führung. Elgar allerdings hatte nach einem taktischen Fehler eine völlige Trümmerstellung. Herbert und Bernd standen etwas schwächer, sodass Claudia in minimal besserer Stellung das Remisangebot ihres Gegners ablehnen musste. Leider machte sie dann aber einen Fehler und verlor die Partie. Zu diesem Zeitpunkt hatte Elgar mit seinen wenigen verbliebenen Figuren seinen Gegner so nervös gemacht, dass dieser tatsächlich am Ende die Waffen strecken musste. Dafür verlor Herbert am dritten Brett und es stand nun 2,5 - 2,5. Die beiden ersten Bretter mussten die Entscheidung bringen. Alle Beteiligten befanden sich in Zeitnot und es waren unübersichtliche Stellungen auf dem Brett. Bernd nahm daher mit wenigen Sekunden verbliebener Restbedenkzeit und einem Bauern weniger das Remisangebot seines Gegners gerne an. Nun musste Axels Spiel die Entscheidung bringen. Er geriet in ein Mattnetz und damit hatten wir den Wettkampf verloren.

C-Klasse (Runde 7)

In Runde 7 startete die Aktion "Aufstieg". Gegen den Tabellenführer kam es nun darauf an unbedingt zu siegen, um im Rennen zu bleiben. Es gelang! - Und dies, obwohl sich die bisher ungeschlagene Nina krank ans Brett setzte und daher recht deutlich verlor. Dies glichen aber die Neuerwerbung Horst Meyer und Moritz Jost am vierten Brett durch klare Siege wieder aus. Marek konnte daher in besserer Stellung Remis machen und der bisher verlustpunktfreie Tabellenführer war besiegt. Hierdurch ist unser Team nun vor den besiegten Gegner gerückt. Am nächsten Spieltag geht es jetzt gegen den neuen Tabellenführer aus Kell. Auch hier ist ein Sieg Pflicht, wenn man im Rennen bleiben will.

B-Klasse (Runde 7)

Gegen die starken Reil-Kinheimer war nichts zu holen. Zwar ging die Taktik auf hinten zu punkten. Alexander gewann und Nio erreichte ein Remis. Vorne aber mussten Ari, Hailun und Daniel chancenlos die Waffen strecken.

Bezirksliga (Runde 6)

Der sechste Spieltag brachte ein sehr wichtiges Spiel gegen Jünkerath, den Tabellennachbarn. Leider konnte Herbert an diesem Tag nicht dabei sein wegen einer Erkrankung seines kleinen Sohnes. Den Rückstand konnte Tim allerdings sehr schnell ausgleichen. Wahrscheinlich hat ihn die Aussicht auf einen Kasten Bier dabei ein wenig motiviert. Erneut in Rückstand gerieten wir durch eine etwas überraschende Niederlage von Elgar, den allerdings Claudia schnell ausgleichen konnte. Ähnlich verleif es bei Lothar und Bernd. Bernd kassierte seine erste Niederlage in der Saison, die Lothar aber ausglich. Den Schlusspunkt setzte Axel mit einem schönen Sieg am ersten Brett. Er bescherrte dem Team damit den Gesamtssieg und weiterhin die Aussicht auf die Meisterschaft. Allerdings müssen wir dazu in der nächsten Runde den hohen Favoriten Bitburg schlagen.

C-Klasse (Runde 6)

In der sechsten Runde schaffte die 3. Mannschaft ein Unentschieden in Thalfang. Moritz am dritten Brett verlor dabei erstmals eine Partie, Lukas spielte zum dritten Mal und verlor leider erstmals.  Marek schaffte am ersten Brett den Anschluss, den Nina den Ausgleich folgen ließ. Sie ist mit 5 aus 5 die Top-Scorerin der Liga. Mit dem Unentschieden ging der zweite Platz verloren. Da man aber in den noch ausstehenden drei Runden gegen alle drei Mitkontrahenten spielen muss, ist noch alles drin. Hinzu kommt, dass sich ab der nächsten Runde mit Horst Meyer eine echte Verstärkung für das Team angekündigt hat.

B-Klasse (Runde 6)

Im sechsten Spiel gelang es der zweiten Mannschaft endlich mal wieder zu punkten. Da einer der Gegner fehlte kam Ari am ersten Brett zu einem  einekampflosen Sieg. Schnell geriet man dann allerdings wieder in Rückstand, da Daniel und Hailun ihre Spiele verloren. Den Ausgleich erzielte Nio durch einen Sieg am fünften Brett und Alexander schaffte mit einem Remis die Sicherung des wichtigen Mannschaftspunktes. Damit dürfte der Klassenerhalt endgültug gesichert sein.

Bezirksliga (Runde 5)

Nach dem fünften Spieltag keimt wieder Hofnung. Es lief gut gegen PST Trier/Bernkastel. Schnell brachte Elgar von Klitzing unser Team in Führung. Nach Figurenopfer gelang es ihm seinen Angriff auf den gegnerischen König erfolgreich abzuschließen. Ein schnelles Remis erreichte Tim am vierten Brett. Dann verging einige Zeit bis sich wieder was tat. Claudia hatte einen etwas passiven Aufbau gewählt und musste nach dem Verlust einer Figur die Waffen strecken. Zu diesem Zeitpunkt stand es nun 1,5 zu 1,5. Allerdings hatten wir auf den verbleibenden Brettern überall klar bessere Stellungen. Herbert hatte eine Figur gewonnen und ließ sich danach nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Lothar verfügte genau wie Axel über mehrere Mehrbauern, die auf beiden Brettern den Sieg sicherten. Bernd Mallmann hatte seinen Gegner in die Defensive gedrängt und realsierte in für den Gegner bereits verlorener Stellung einen Sieg durch Zeitüberschreitung. Am Abend erreichte uns dann auch noch die Meldung, dass die Gegner einen Aufstellungsfehler gemacht hatten und wir das Spiel mit 7-0 gewonnen hatten. Nun muss man an den nächsten Spieltagen zu den beiden Führenden in der Tabelle. Sollten die Spiele gewonnen werden, könnte am Ende evt. doch noch der Aufstieg stehen. Warten wir es ab.

C-Klasse (Runde 5)

In der fünften Runde schaffte die 3. Mannschaft ein Unentschieden in Wittlich. Patricia am ersten Brett verlor ihre dritte Partie, Lukas spielte zum zweiten Mal und gewann auch zum zweiten Mal. Marek schaffte am ersten Brett die Führung, die Maximilian dann aber leider wieder verspielte. Mit dem Unentschieden ging der erste Platz verloren. Da man aber in den noch ausstehenden vier Runden gegen alle drei Mitkontrahenten spielen muss, ist noch alles drin.

C-Klasse (Runde 4)

Auch in Runde vier spielte unsere dritte Mannschaft groß auf. Durch einen kampflosen Sieg am zweiten Brett lag man von Beginn an mit 1-0 in Führung. Aber auch die Spiele selbst konnten von Nina, Patricia und Moritz ruck zuck gewonnen werden. Damit wurde die Tabellenführung verteidigt und man überwintert mit 8-0 Punkten auf Platz 1.

B-Klasse (Runde 5)

Auch in diesem Spiel war nicht viel für unsere zweite Mannschaft zu holen. Trotz Bestbesetzung verlor das Team deutlich mit 1-4. Recht schnell verloren nach groben Schnitzern Hailun und Nio. Länger Widerstand leistete Alexander, aber auch er musste die Waffen am Ende strecken. Damit stand es 3-0 für unsere Gegner, woraufhin Ari und Daniel Remis anboten. Dies wurde von ihren Gegnern akzeptiert. Die vier Spiele im neuen Jahr werden sehr schwer. Man liegt zwar aktuell auf Platz sechs, wird aber wahrscheinlich weiter abrutschen. Es bleibt zu hoffen, dass mindestens ein anderes Team, das hinter uns liegt alle seine restlichen Spiele verliert.

Bezirksliga (Runde 4)

Mit großen Erwartungen fuhren wir zum Tabellenzweiten nach Wittlich. Dort wollten wir alles tun, um zu gewinnen. Es begann auch recht gut, da Axels Gegner nicht da war und wir sofort mit 1-0 in Führung gingen. Bernd am zweiten Brett spielte in der Eröffnung ruhig und erreichte schnell Ausgleich. Nach einer langen Abtauschserie einigte er sich mit seinem Gegner auf Remis. Dann begann aber unsere Unglücksstunde. Tim geriet in guter Stellung durch einige Ungenauigkeiten in einen Angriffswirbel seines Gegners den er nicht gewachsen war. Etwa zur gleichen Zeit stellte Claudia eine Qualität ein was sie am Ende die Partie kostete. Zeitgleich verlor Herbert zwei Bauern und am Ende das Spiel. Aus einer 1,5 - 0,5 Führung war plötzlich ein 1,5 - 3,5 Rückstand geworden. Nun mussten Lothar und Elgar ihre leicht besseren Endspiele gewinnen, um wenigstens das Mannschaftsremis zu retten. Elgar konnte gewinnen, Lothar erreichte das Remis. Damit hatten wir leider mit 4-3 verloren.

B-Klasse (Runde 4)

Der Spietag fing am Samstag gut an. Die Gegner meldeten sich bei uns und teilten mit, dass sie am Sonntag nur zu viert sein würden. Am dritten Brett konnte Daniel Wentzlaff daher einen kampflosen Punkt einfahren. Leider ging es nicht so gut weiter, Ari am ersten, Jens am zweiten, Alexander am vierten und Nio am fünften Brett verloren allesamt ihre Spiele. Hier zeigte sich leider doch das mangelnde Training. Vor allem die Niederlagen von Nio und Alex gegen DWZ-schwächere Gegner schmerzen sehr. Trotz allem konnte der vierte Tabellenplatz verteidigt werden. Die Hoffnungen sind nun auf das nächste Heimspiel gerichtet.

C-Klasse (Runde 3)

Weiterhin ungeschlagen bleibt unsere dritte Mannschaft auch in ihrem dritten Spiel. Gegen Schweich/Trittenheim ging es dabei allerdings spannend zu. Nachdem Patricia ihre schwere Aufgabe am ersten Brett gut, aber leider nicht erfolgreich absolvierte und Moritz Jost in seinem Spiel lediglich ein Remis erreicht hatte, lag die Verantwortung nun bei Lukas Nickels und Nina Becker. Nina spielte gewohnt souverän und bewies wieder einmal welch wichtige Stütze die Mannschaftsführerin für ihr Team ist. Sie siegte zum dritten Mal in Folge und stellte damit den Ausgleich sicher. Und Lukas Nickels zeigte auch gute Nerven und realisierte durch seinen Sieg den Mannschaftserfolg.

Bezirksliga (Runde 3)

In der dritten Runde war das Elend der zweiten Runde vergessen. Zwar fehlte auch in dieser Runde der Spitzenspieler Axel Schlippe. Da es aber gelungen war während des Schulschachkongresses zwei echte Verstärkungen für das Team zu gewinnen, fiel Axels Fehlen nicht allzu schwer ins Gewicht. Und Claudia Britscher und Elgar von Klitzing enttäuschten die Erwartungen nicht. Beide gewannen ihre Spiele, das gleiche Kunsstück gelang auch wieder Neuzugang Lothar Breuer. Die Neuen hatten also voll gepunktet. Da Bernd Mallmann, Tim Renkel und Herbert Sandkühler ihre Partien gegen DWZ-stärkere Gegner remis halten konnten stand einem Erfolg gegen Konz/Zewen nichts mehr im Weg. So konnte auch die Niederlage von Lukas Iwan verschmerzt werden und am Ende wurde mit 4,5 - 2,5 gewonnen. Dies bedeutet momentan Platz 5 in der Tabelle und mit dem Thema Abstieg brauchen wir uns in dieser Saison wohl kaum zu beschäftigen.

C-Klasse (Runde 2)

Im zweiten Spiel der Saison machte unsere dritte Mannschaft deutlich, dass sie in dieser Spielzeit vorne mitspielen möchte. Gegen Konz gelang ein klarer 4-0 Sieg und damit gelang es Mannschaftsfüherin Nina Becker und ihrem Team die Tabellenspitze zu erobern. Dankenswerterweise war Joel Moyal für den erkrankten Marek Reicherz eingesprungen und machte auch rasch das 1-0 für unser Team. Ohne große Probleme konnte auch Moritz Jost gewinnen. Lediglich am ersten Brett ging es eng zu, bevor Patricia ihre Gegnerin Matt setzen konnte. Das i-Tüpfelchen setzte Nina mit einem nie gefährdeten Sieg. Das nächste Spiel gegen Schweich dürfte schwerer werden und wird zeigen, ob unser Team das Potential zum Aufstieg hat.

Bezirksliga (Runde 2)

Als die erste Mannschaft sich zum zweiten Spiel am Stadbad traf, wurde schnell klar, das man an diesem Tag nur zu viert sein würde. Axel Schlippe konnte wegen einer Erkrankung seiner Frau nicht spielen, Nils Berg und Lukas Iwan erschienen einfach nicht. Mit wenig Hoffnung fuhr man nach Wittlich und wirklich - im Spiel war der Wurm drin. Tim tappte in klar besserer Stellung in eine Falle seines Gegners und musste die Waffen strecken. Ähnlich erging es Herbert Sandkühler, der ein Remis zur Niederlage verdarb, woraufhin Lothar Breuer den Kampf einstellte und seinem Gegner die Hand schüttelte. Lediglich Bernd Mallmann kämpfte bis zum Schluss und setzte seinen Gegner matt, sodass man wenigstens den Ehrenpunkt geschafft hatte. Die 1,5 - 5,5 - Niederlage war wirklich bitter!!!

B-Klasse (Runde 3)

Im dritten Spiel gelang es der zweiten Mannschaft kaum ein Team aufzustellen. Mit nur vier Spielern und noch dazu ersatzgeschwächt trat man gegen die SG Trier an. Wie staunte man, als der Gegner mit nur zwei Spielern auflief und daher gar nicht erst antreten konnte. Der 5-0 - Sieg bringt einen nun Platz 3 in der Tabelle.

Bezirksliga (Runde 1)

Das erste Spiel in der Bezirksliga führte uns ins Prestigeduell gegen die SG Trier III. Mit unserem neuen Spieler Lothar Breuer sowie Herbert und Tim an den hinteren Brettern rechneten wir uns durchaus Chancen aus, auch wenn die SG sicherlich die Favoritenstellung hatte. Bernd Mallmann erspielte sich in der Eröffnung klare Vorteile und konnte sie gegen Jungtalent Maximilian Felten am Ende zum Sieg nutzen. Das 2-0 besorgte Herbert Sandkühler, der eine Dame gewann und dafür nur einen Turm geben musste. Leider verlor Tim am siebten Brett eine Qualität und damit die Partie. Zum 2-2 kam es, als Nils Berg in Gewinnstellung fehlgriff und die Waffen strecken musste. Die neuerliche Führung realisierte Lothar Breuer, der in besserer Stellung mit einem Mehrbauer auch noch eine Figur und damit die Partie gewann. Den Sieg stellte Axel Schlippe am ersten Brett sicher, der einen Turm opferte, um seinen Gegner in ein Mattnetz zu ziehen. Die Niederlage von Lukas Iwan durch Zeitüberschreitung war für die SG nur noch eine Schönheitskorrektur. Unser erster Sieg in der neuen Bezirksligasaison stand fest.

B-Klasse (Runde 2)

Im zweiten Spiel versuchte die zweite Mannschaft die Niederlage aus Runde 1 vergessen zu machen. Man erwartete eigentlich einen klaren Sieg und musste richtig kämpfen, um am Ende als Sieger von Brett gehen zu können. Hailun und Ari erreichten je ein Remis. Leider verlor Daniel, während Nio dieses Mal gewann. Der Garant für den Sieg war wieder einmal ein stark aufspielender Alexander, der den 3-2 Sieg sicherstellte. Hätte man die Chancen im ersten Spiel genutzt, wäre das Team jetzt ganz weit vorne, so spielt man leider nur im Mittelfeld!

B-Klasse (Runde 1)

Das erste Spiel in der B-Klasse endete für unser Team in einer sportlichen Katastrophe. Als hoher Favorit gestartet, wurde man von den stark aufspielenden Kindern aus Jünkerath mit 2-3 niedergekämpft. Zwar konnten Alexander Wallerath und Daniel Wentzlaff ihre Partien gewinnen, leider kam es auf den anderen Brettern aber zu groben Schnitzern, sodass alle Partien verloren gingen. Nun heißt es also von Beginn an wieder gegen den Abstieg zu spielen – schade!

C-Klasse (Runde 1)

Das Auswärtsspiel in Speicher brachte für unsere dritte Mannschaft gleich den ersten Saisonerfolg. Zwar musste Patricia am ersten Brett die Waffen gegen einen stark aufspielenden Gegner strecken, dafür konnten Nina, Moritz und Samuel aber alle ihre Spiele überzeugend gewinnen und damit den Schritt an die Tabellenspitze gehen. Dort stehen sie allerdings mit drei anderen Teams gemeinsam. Das erste Heimspiel gegen Konz wird zeigen in welche Gesamtrichtung das Team in dieser Saison gehen wird.

Vor der Saison

Die Ereignisse der letzten Saison haben uns vorsichtiger werden lassen. Dies zeigt sich an zwei Maßnahmen. Zum einen haben wir nur noch drei Mannschaften gemeldet, damit die Spielerdecke auch auf jeden Fall ausreicht. Zum anderen haben wir etwas taktischer gemeldet. In der ersten Mannschaft ist beispielsweise Tim Renkel nach hinten gerückt, um hier möglichst viel zu punkten. In der zweiten Mannschaft haben wir es mit Alexander Wallerath und Nio Theis ähnlich gemacht. Auch in der dritten Mannschaft wurde mit Nina Becker und Moritz Jost ähnlich verfahren. Ansonsten haben wir streng nach DWZ aufgestellt. Die sieben besten Spieler sind in der Bezirksliga eingesetzt, die nächsten sieben in der B-Klasse und die nächsten sieben in der C-Klasse. Um in der ersten Mannschaft spielen zu können, braucht man daher eine DWZ von über 1200, in der zweiten Mannschaft sind 1000 DWZ-Punkte nötig und in der dritten Mannschaft 800 DWZ-Punkte. Da die Ligen insgesamt schwächer geworden sind,  gehen wir davon aus, dass die erste und zweite Mannschaft ihre Ligen halten werden und die dritte Mannschaft im vorderen Mittelfeld mitspielen kann.

Gemeldete und eingesetzte Spieler

1. Mannschaft

1. Brett: Axel Schlippe

2. Brett: Bernd Mallmann

3. Brett: Nils Berg

4. Brett: Lukas Iwan

5. Brett: Maurice Mangerich

6. Brett: Herbert Sandkühler

7. Brett: Tim Renkel

Ersatz: Lothar Breuer

Ersatz: Elgar von Klitzing

Ersatz: Claudia Brutscher

2. Mannschaft

1. Brett: Michael Konrad

2. Brett: Ari Leander Göttlich

3. Brett: Khalium Dashdavaa

4. Brett: Jens Schmitt

5. Brett: Daniel Wentzlaff

Ersatz: Alexander Wallerath

Ersatz: Nio Theis

3. Mannschaft

1. Brett: Patricia Kopczynski

2. Brett: Marek Reicherz

3. Brett: Anne Ehbock

4. Brett: Maximilian Lallement

Ersatz: Merlin Weißer

Ersatz:  Nina Becker

Ersatz: Moritz Jost

Ersatz: Samuel Weißer

Ersatz: Joel Moyal

Ersatz: Lukas Nickels

Ersatz: Horst Meyer